90 Day Money-Back Guarantee +Free Worldwide Shipping

Kann eine Gesichtsmaske aus Ton die Poren verstopfen?

Verstopfte Poren sind häufige Hautprobleme, und der Umgang mit ihnen kann manchmal eine Herausforderung sein. Aus diesem Grund ist es völlig normal, sich zu fragen, ob Tonmasken aufgrund ihrer Dicke und der unterschiedlichen Inhaltsstoffe auch die Poren verstopfen können.

What causes clogged pores?

Verstopfte Poren entstehen durch abgestorbene Hautzellen, die in der Haut eingeschlossen sind und nicht in die Umwelt gelangen. Sie können groß oder dunkel erscheinen und schwarze Punkte auf Ihrem Gesicht erzeugen.

 

Verstopfte Poren werden durch abgestorbene Hautzellen verursacht, die sich auf den Hautoberflächen ansammeln. Überschüssige Öle aus den Talgdrüsen verursachen sie ebenfalls. Diese Öle bewirken, dass die toten Häute zusammenkleben, anstatt sich zu lösen.

Tun Tonmasken Poren verstopfen?

Der Hauptzweck von Tonmasken sollen die Haut entgiften und das Gesicht verstopfen Poren. Dank seiner Peeling-Funktionen und der Fähigkeit, überschüssige Öle von der Haut zu entfernen und sie gleichzeitig mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Do Clay Masks Clog Pores

Übermäßiger Gebrauch von Tonmasken kann jedoch zu einer Überreinigung oder einem Überpeeling führen. Übermäßiges Peeling reduziert das natürliche Hautöl und zwingt es, mehr zu produzieren, was die Poren verstopft.

Lesen Sie diesen Artikel, um zu erfahren " Wie viel Tonmaske auftragen "

So vermeiden Sie verstopfte Poren

  1. Befolgen Sie Ihre regelmäßige Hautpflege.
  2. Nutzen Sie Ihre Gesichtsmasken effektiv, verwenden Sie geeignete Gesichtsmasken und pflegen Sie Ihre Haut vor und nach dem Auftragen der Gesichtsmasken.

Vermeiden Sie außerdem eine übermäßige Verwendung der Gesichtsmasken. Am besten dreimal pro Woche.

Im Wesentlichen können Gesichtsmasken die Poren nur verstopfen, wenn sie falsch verwendet werden.

 

Verwandte Produkte:

 

Häufig gestellte Fragen und zugehöriger Beitrag:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen